Malerei / Leinwand
1969 - 1972
1973 - 1974
1975 - 1983
1984 - 2003
Malerei / Papier
1972 - 2000
Erotisches

Vita

Presse

Ausstellungen


W E R N E R   H A N S C H E

geboren 1928; 1947 Beginn eines Studiums der Bildhauerei und Malerei an der Freien Akademie Mannheim; Abbruch nach einem Jahr; danach Erproben verschiedener Medien kuenstlerischen Ausdrucks (Tanz, Pantomime, Gedichte); 1968 erneute Hinwendung zur Malerei; 1972 bis 1974 Aufenthalt in Nepal und Sri Lanka; ließ sich 1976 im Westerwald nieder und lebte seit 2000 bis zu seinem Tod, am 6. April 2010, in Duesseldorf.

Ausstellungen seit 1969
(Auswahl)

Galerie Nina Schumann Baden-Baden (E); Rahmhof-Galerie Frankfurt (Main) (E); Art Galerie Ulm (E); Kunstverein Marburg (E); Staedtische Gemaeldegalerie Worms (E);Galerie Villinger Wuerzburg (E); Goethe-Institut Colombo (Sri Lanka) (E); Die Galerie Mannheim (E); Galerie Melnikow Heidelberg (E); Galerie Auberg Muelheim (Ruhr) (E); Galerie Friebe Koeln (E); Galerie Ostheimer Frankfurt (Main) (E); Orangerie Schloss Benrath Duesseldorf (E); Staedtische Galerie Goeppingen (E); Mittelrhein-Museum Koblenz (E); Parlamentarische Gesellschaft Bonn (E); Reflex Galerie Darmstadt (E); TAT (Theater am Turm) Frankfurt (Main) (E); Galerie Moehring Wiesbaden (E); Galerie Runhof Koeln (E); Sand Gallery Tucson Az. USA (E); Galerie Ressmann Mannheim (E); Galerie Kunst Essen (E); ART 13'82 Basel (Galerie Scholten Moers) (E); Galerie Doris Appelt Gevelsberg (E); ART 14'83 Basel (Galerie Scholten Moers); Galerie 27 Coburg (E); Galerie Woelffer Berlin (E); ART 16'85 Basel (Bastion-Galerie Duesseldorf) (E); Kurt-Schumacher-Sozialzentrum Essen (E); Kennedy-Haus Essen (E); Theaterkeller Sindelfingen (E); Galerie Lange Siegburg (E); Alena Adlung Gallery New York NY. USA (E); Friedman-Guinness-Gallery Heidelberg (E); Kunstfoerderkreis Bamberger Haus Muenchen (E); Galerie der Volksbank Weinheim (E); Commune di Milano Mailand; Galerie Marianne Kuehn Koeln; Struwwelpeter-Museum Frankfurt (Main); Paulskirche Frankfurt (Main); Mittelrhein-Museum Koblenz; Vestisches Museum Recklinghausen.

(E = Einzelausstellung)


Oeffentliche und private Sammlungen

Auswaertiges Amt für Botschaft in Colombo, Sri Lanka; Kultusministerium Rheinland-Pfalz; Museum Rade Hamburg; Struwwelpeter-Museum Frankfurt (Main); Vestisches Museum Recklinghausen; Stadt Goeppingen, Essen, Sindelfingen; Akademie Deutscher Genossenschaften Montabaur; Sammlung Burg Lissingen. Die Arbeiten von Werner Hansche befinden sich überwiegend in privaten Sammlungen in Deutschland sowie in Madrid, London, Rom, Wien, Sydney, der Schweiz, Frankreich und den USA.

© 2016 Werner Hansche - VG Bild-Kunst